Big Five Friday – Meine Highlights aus Oktober 2018

Einen wunderschönen guten Tag,

die liebe Shani von Between two chapters hat gefragt, ob wir nicht regelmäßig über unsere Highlights des vergangenen Monats sprechen wollen und da habe ich mich liebend gerne angeschlossen. Dabei müssen die Highlights nicht alle auf Bücher bezogen sein (dürfen es aber natürlich), sondern auf alles was uns im letzten Monat ein Hochgefühl verschafft hat (und was wir gerne mit euch teilen wollen).

Also dann – herzlich Willkommen beim Big Five Friday für den Monat Oktober.

Quelle: Antonia Forth

 

  1. Lesung mit Chris Carter und Wanja Mues

Nachdem ich durch das Zugchaos ja leider nie auf der Frankfurter Buchmesse angekommen bin, war ich umso glücklicher, dass ich eine Woche später zu Lesung von Chris Carter in Dortmund fahren konnte. Eine liebe Freundin hat mich begleitet und ich bin nachhaltig begeistert von Chris Carter – als Mensch und als Autor. Seine Art über das Schreiben zu reden war unglaublich gut und sehr oft auch unglaublich lustig. Mit Wanja Mues hatte er einen Schauspieler als Leser dabei, der Detective Hunter und Garcia grandios zum Leben erweckt hat.  Und die Autogrammstunde war einfach nur der Wahnsinn – Christ Carter hat sich unglaublich viel Zeit genommen für alle und alle Wünsche erfüllt. Ich gebe ehrlich zu, dass ich manchmal etwas zwiegespalten bin bei Lesungen, aber diese war ein absolutes Highlight!

 

2. Cinder & Ella von Kelly Oram

Ich kann ja Jugendbüchern einfach nicht widerstehen (warum sollte man auch?) und da ganz Instagram voll war mit Bildern von „Cinder & Ella“ habe ich mir schließlich das englische Ebook gekauft für unseren Kurzurlaub in Münster. Was soll ich sagen. Es hat nicht lange gedauert und ich war total in der Geschichte gefangen. Aschenputtel-Geschichten gehen ja grundsätzlich immer, aber diese hat es endlich nach vielen, vielen Jahren geschafft, einen wunderbaren Twist in die Geschichte zu bringen, der die altbewährte Thematik in die heutige Zeit versetzt und ihr ungeahnte Tiefe gibt. Und ich freue mich sehr, dass die Geschichte noch einen zweiten Teil hat ( von dem ich das Ebook sogar schon besitze, es aber noch nicht gelesen habe).

 

3. Kurzurlaub

Ein ganz unbuchiges (naja, nicht ganz Bücher shoppen waren wir nämlich auch) Highlight war definitiv der Mini-Kurzurlaub mit meinem Mann nach Münster über unseren 10jährigen Jahrestag. Die Mädels hatten einen wunderbaren Kurzurlaub bei Oma und Opa und wir konnten ganz in Ruhe bummeln, essen, einfach nichts machen. Besonders herrlich war unser Besuch einer kleiner Münsteraner Brauerei – was Neues ausprobieren macht einfach immer Spaß.

 

4. „All In“ von Emma Scott

Ich habe dieses Buch gelesen und geliebt. Ich habe nicht wirklich geschlafen, dafür geweint (was ich wirklich selten tue). Und dann habe ich direkt Band 2 als englisches Ebook gekauft, weil ich die Geschichte weiter lesen wollte. Und dann hat sich das Ganze wiederholt. Diese Geschichte ist eines meiner Highlights – nicht nur aus dem Oktober, sondern für das ganze Jahr 2018!

 

5. Wick and Fable – Back to Hogwarts Box

Eigentlich ist es die September Box – logisch, der Hogwarts Express verlässt ja auch im September Kings Cross, aber die Post aus Amerika ist nicht so schnell wie der rote Dampfzug.

Dafür war der Inhalt aber wirklich toll – so toll, dass ich jetzt tatsächlich auch eine Harry Potter-Ecke habe. Die Kerzen sind schön gestalten, die Bilder wirklich toll und überhaupt – es passt alles wunderbar zusammen.

Ein teurer Spaß, aber eine Box, die mir tatsächlich viel Spaß macht.

 

Was waren denn eure Highlights im Oktober?

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü