Das Böse wohnt in edlem Ambiente

Einen wunderschönen guten Abend,

Endlich habe ich die lang vorbereitete Rezension von Emma Garniers „Grand Hotel Angst“ für euch.
Auf dieses Buch bin ich durch das Cover, bzw den Titel aufmerksam geworden. Der Titel klingt, kurz und knapp, nach guter Spannung in einem schönen Schauplatz.

Der Klappentext sorgte dann dafür, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte:

Italien, März 1899. Die junge Nell reist mit ihrem Mann Oliver an die ligurische Küste, um in Bordighera ihre Flitterwochen zu verbringen. Das Paar logiert im luxuriösen Grandhotel Angst. Nell ist fasziniert von den eleganten Gästen, dem Blick aufs funkelnde Meer und dem großartigen Gebäude. Doch dieses birgt eine unheimliche Legende, die Nell schon bald in ihren Bann zieht. Als ein Hotelgast überraschend stirbt, beginnt sie nachzuforschen und stößt auf eine Intrige aus Schuld und Verrat, in die auch ihr Mann Oliver verwickelt scheint. Bis Nell plötzlich selbst im Verdacht steht ein Verbrechen begangen zu haben.

**** Rezension****
Das Grandhotel Angst ist ein wahres Gebäude, dessen Fotos all den Prunk und die Pracht erahnen lassen, die in der Geschichte erzählt werden. Der Erzählstil ist bildgewaltig und lässt einen ohne weiteres darin schwelgen, wie es wäre im edlen Abendkleid Absinth an einer polierten Hotelbar zu trinken. Alle Örtlichkeiten sind hervorragend beschrieben, man hat beim Lesen immer ein „Italien-Gefühl“.
Als die Geschichte an Dramatik zunimmt, wird dies dadurch unterstützt, dass die Handlung in Zeitsprüngen erzählt wird. Dies sorgt auch anfangs dafür, dass die Geschichte Fahrt aufnimmt. Je weiter sich die Hauptfigur Nell auf den Weg macht, das Geheimnis des Grandhotels zu lösen, desto wirrer werden jedoch ihre Gedankengänge.

****Fazit****
Zusammenfassen kann ich sagen, dass „Grand Hotel Angst“ ein solider Thriller, mit historischem Hintergrund ist, der in der Schlussphase jedoch einige Logikschwierigkeiten aufweist.
Dennoch ein Buch, mit dem man gut seine Zeit verbringen kann, einfach weil man selbst auch das Geheimnis des Grandhotels lösen will.

Emma Garnier – Grand Hotel Angst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü