Augen zu, springen und fliegen

Einen wunderschönen guten Abend,

weiter geht es mit den Rezensionen, denn ich möchte euch von so vielen tollen Geschichten erzählen, die ich in den letzten Wochen gelesen habe.

Heute geht es weiter mit dem Debüt von Nina Miller „Bereit zu fliegen“. Eine Liebesgeschichte, auf die ich schon eine ganze Weile gewartet habe, da ich bereits vor der Veröffentlichung mit der Autorin in Kontakt stand und mit ihr zusammen auf den Erscheinungstermin hingefiebert habe. Aber eines nach dem anderen:

Quelle: pixabay.com

Titel: Bereit zu fliegen

Autorin: Nina Miller

Erscheinungsjahr: Oktober 2018

Seitenzahl: 328

Preis: 0,99€ für das Ebook (Einführungspreis), 11,90€ für das Taschenbuch

Leona steht kurz vor ihrer Hochzeit mit Tyler – der Mann, der ihr Leben perfekt macht. Mit ihm zusammen lebt sie ein Traumleben in einer Traumvilla und Leona will daran glauben, dass dies auch ihre Zukunft ist.

Doch nicht immer reicht ein Traum zum Leben und Leona beginnt zu Grübeln, was ihr in ihrem „perfekten“ Leben eigentlich stört, denn richtig glücklich ist sie nicht (mehr). Und dann tritt Lucas in ihr Leben, wirbelt alles durcheinander und zwingt Leona dazu, sie selbst zu werden und zu fliegen.

Noch eine Liebesgeschichte? Ja, auf jeden Fall. Momentan reizt mich auch ehrlich kaum was anderes und wenn das Buch gut ist, dann verschlinge ich momentan eine Liebesgeschichte nach der anderen.

So ging es mir auch bei „Bereit zu fliegen“. Eine Liebesgeschichte mit Klischees, bei der man im Prinzip schon weiß, wie sie möglicherweise ausgeht? Ja. Ist das schlimm? Auf gar keinen Fall.

Klischees gehören für mich in eine Liebesgeschichte – solange sie gut gemacht sind. Und die Autorin macht es sehr gut. Man genießt es geradezu den Weg mit Leona zu gehen – sie ist eine starke Frau, auch wenn man sie von Zeit zu Zeit an den Schultern packen und durchschütteln will, damit sie sich endlich richtig entscheidet.

Richtig verliebt habe ich mich beim Lesen in Lucas – er ist ein ganz wunderbarer Charakter und die Autorin schafft es ihn mit so viel Witz und Charme, Ecken und Kanten auszustatten, dass man ihm einfach verfallen muss.

Auch die Nebenfiguren sind gut durchdacht und passen sich der Handlung perfekt an – ohne sie wäre diese nie so rund geworden.

Nina Millers Schreibstil ist einfach und leicht zu lesen, man kann sich alle Figuren und Orte gut vorstellen und so ganz in die Geschichte eintauchen.

„Bereit zu fliegen“ ist ein rundum gelungenes Debüt und ich hoffe, dass da noch viele tolle Geschichten folgen werden. Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, der viel Spaß an gut geschriebenen Liebesgeschichten hat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü